Wort der Präsidentin

Publiziert vor 8 Monaten

Liebe Freunde und Mitglieder von Gaard an Heem

Ich habe in den Zeitungen der letzten Jahre nachgesehen und festgestellt, dass unser Klima es immer als speziell, untypisch bis katastrophal bis in unser Herbsteditorial geschafft hat. Dieses Jahr ist auch keine Ausnahme, aber müssen wir das als Normalität ansehen? Ist es ne Konsequenz unserer Klimasünden oder aber nur eine Periodizität von unserem Planeten, der in den vergangenen Epochen auch schon eine Eiszeit und Trockenzeit erlebt hat.

Diese Frage können wir heute nicht beantworten, aber es entlässt uns nicht unserer Verantwortung und wir müssen alles dransetzen unsere Erde noch für die kommenden Generationen wohnbar zu machen. Zumindest was sinnvoll erscheint.

Wir fühlen zutiefst mit unseren Gärtnern, die in diesem Jahr unter den Überschwemmungen im Juli zu leiden hatten. Viel von ihrer Ernte konnte nicht mehr gebraucht werden, viel Obst und Gemüse war verdorben oder gefährlich für den Verbrauch, viel Arbeit umsonst! Wir raten Ihnen sich an die Empfehlungen der Santé zu richten aber nur in den Gegenden wo eine toxische oder bakterielle Verseuchung stattgefunden hat. Tapfer sein nature curat, im nächsten Jahr geht es weiter.

Es gibt noch erfreulichere Themen zu behandeln. Die Liga bedankt sich bei allen Gärtnern die in diesem Jahr beim „Tag der offenen Gartentür“ mitgemacht haben und hoffen, daß sie vielen interessierten Besucher ihre Prachtstücke vorstellen konnten. Trotz Corona haben 21 Gärtner mitgemacht.

Wir sind stolz, ihnen in dieser Zeitung unseren ersten Artikel in Portugisiescher Sprache vorzustellen:Estamos orgulhosos de poder pela primeira vez publicar neste jornal, um artigo para os nossos jardineiros portugueses, desejamos uma boa leitura.

Wenn die Ferien vorbei sind, werden unsere anderen Projekte weitergeführt. Unser „Neit Heem, die Finalisierung unserer ASBL und die Luga sind unsere Sorgenkinder, zäh im Fortgang aber wichtig für die Liga. Wir freuen uns darüber, dass das Bildungsministerium uns die Zusage gegeben hat an der Zusammenarbeit für unser Taschenbuch 2022. Wir sind gespannt auf ihre Texte. Unser Fachberater hat sich für unseren Teil der Texte Gedanken gemacht über die Gewürzkräuter. Das ist sicherlich für euch alle sehr interessant.

Wir werden dieses Jahr wieder unsere Herbstregionalversammlungen organisieren, natürlich mit dem Covid Check, wo wir unsere neuen Taschenbücher verteilen werden und freuen uns euch alle wieder zu sehen.

Eine letzte Ankündigung bin ich ihnen aber noch schuldig. Wir arbeiten zusammen in einem Projekt mit 2 Partnern: den Lëtzebuerger Rousefrënn und die Rotary Vereine. Wir wissen, dass es für uns alle überlebenswichtig ist, dass unsere Polleninsekten auch dir richtige Ernährung finden, damit sie ihre Arbeit machen können. Die Rousefrënn haben eine Reihe an Rosenstöcke ausgesucht die sich dafür besonders eignen und wir als Liga bieten ihnen an ihre Bestellung über uns zu machen entweder als Sektion oder als Privatperson. Sehen sie sich das an und bestellen sie fleißig. Es kommt unseren Kulturen zugute und je nachdem wieviel Stöcke sie bestellen bekommen Sie ein Insektenhotel gratis dazu. Dieses Projekt liegt uns besonders am Herzen.

So das waren wieder eine ganze Reihe an Nachrichten, die ich mit Ihnen teilen wollte. Ich habe die wichtigsten Projekte genannt aber es laufen bei uns noch so viele andere Sachen meisten administrativer Natur, aber sie haben in ihren Sektionen ihre eigenen Sorgen ! Um diese Sorgen zu kennen haben wir bei unseren Sektionen eine Umfrage gemacht. Ich bedanke mich bei allen die uns die Umfrage schon beantwortet und zurückgesendet haben, und wollte die anderen noch daran erinnern, dass wir Ihnen nur helfen können, wenn wir ihre Sorgen und Erwartungen kennen. In den Regionalversammlungen im Herbst werden wir Ihnen die Auswertung unserer Umfrage vorstellen.

Artikel werden unendlich wenn es viel zu erzählen gibt, Entschuldigung ! Ich bedanke mich bei allen die sich für die Liga interessieren und diesen Artikel bis zum Schluss gelesen haben.

Das Schöne, für mich und alle die, die in unserem Vorstand ihre Zeit investieren ist doch, dass es uns Spaß macht, sonst würden wir das nicht tun.

Euch allen viel Spass in ihren Sektionen und vor allem bei den Herbstarbeiten in ihrem Garten!

Dr Martine Mergen

Presidentin der Liga CTF

Unsere Partner